Kalte Buchen sollst Du suchen …

2. September 2009 | Autor: Jochen Kleinhenz

… denn der Verlag von Peter Engstler lädt wieder zur »literarischen Biennale« in der Rhön, vom 3.–6. September an der Kalten Buche/Rhön, …

… und viele, viele kommen. Wobei sich das Hauptprogramm auf Tag 2 und 3 verteilt, nämlich Freitag, 4.9. ab 19 Uhr und Samstag, 5.9. ab 13 Uhr. Autorinnen und Autoren des Engstler-Verlags, aber auch z. B. der Edition Nautilus (Egon Günther etwa, dessen »Bayerische Enziane« hiermit noch einmal wärmstens empfohlen seien) sowie freie Autoren (etwa Johannes Ullmaier, der neben seiner Herausgebertätigkeit bei »Testcard – Beiträge zur Popgeschichte« aktuell mit einem 4-teiligen Radio-Essay im Bayerischen Rundfunk zu hören ist) bieten an zwei Tagen ein Stell-dich-ein bzw. ein Lies-mir-vor der anderen literarischen Güte.

kalte_buche

Dass das Ganze als »Provinzlesung 2009« angekündigt wird, hat nichts mit der Koketterie hiesiger Provinz-Befürworter zu tun, mehr schon mit der Haltung Engstlers, dessen Verlagsprogramm auch in Metropolen als extraordinär gelten würde. So trifft sich der literarische Underground weitab der Zivilisation mitten in der Rhöner Pampa, irgendwo zwischen Ginolfs und Weisbach. Am Samstag wird die literarische Schau dann noch um Konzert (Totes Kapital Sequenz 7) und Film (Pola Reuth) ergänzt, dazu während der ganzen 4 Tage mit einer Ausstellung von Collagen und Postern von Kai Twelbeck. Und wenn man den Prognosen Glauben schenken darf, wird auch das Wetter sich entsprechend anpassen und – möglicherweise – für die eine oder andere Überraschung sorgen …

Mehr Informationen zum Programmablauf auf der Webseite des Verlags Peter Engstler.


Diesen Artikel als PDF drucken



Kommentieren ist momentan nicht möglich.