Sack und Asche (2)

22. April 2010 | Autor: Jochen Kleinhenz

Tja, und das war es dann auch schon wieder mit dem blauen Himmel. »Business as usual«, wie der Anglophile sagt, der Luftverkehr ist wieder da, wo er hingehört – der Himmel heute morgen über Würzburg, vom Residenzplatz aus gesehen und geknipst, spricht Bände.

Wer das alles nicht so aufregend findet: Das, was Anfang dieser Woche am Himmel zu beobachten war – nichts nämlich –, dürfte an Seltenheitswert durchaus in der Liga »Sonnenfinsternis et. al.« anzusiedeln sein. Ein Naturschauspiel, das nicht von einer sich äußerst selten ereignenden Konstellation von Gestirnen herrührt, sondern lediglich von der banalen Tatsache, dass Mensch mal nicht weithin sichtbar seinen Dreck in den Himmel schreibt …

himmel-01 himmel-03 himmel-02 himmel-04


Diesen Artikel als PDF drucken



Kommentieren ist momentan nicht möglich.