Archiv für die Kategorie „Lesung“

Popkultur in Würzburg

Dienstag, 13. April 2010

Böse Zungen behaupten ja, dass, wenn sich die Wissenschaft einer Sache annehme, diese bereits gut abgehangen sei, um nicht zu sagen: tot. Diese Behauptung wird sicher gestützt durch all jene Disziplinen, die sich ganz auf das Gestern konzentrieren – vom Sezieren des kürzlich Verstorbenen über das Herausgraben jahrhundertealter Scherben bis hin zum Studium jahrmillionenalter Versteinerungen. Nun ist »Pop« resp. »Popkultur« noch nicht ganz so alt – auch wenn sich heute so manches anfühlt und anhört, als ob es schon vor dem Auftauchen der ersten Einzeller produziert worden ist. (mehr …)

Kalte Buchen sollst Du suchen …

Mittwoch, 2. September 2009

… denn der Verlag von Peter Engstler lädt wieder zur »literarischen Biennale« in der Rhön, vom 3.–6. September an der Kalten Buche/Rhön, …

… und viele, viele kommen. Wobei sich das Hauptprogramm auf Tag 2 und 3 verteilt, nämlich Freitag, 4.9. ab 19 Uhr und Samstag, 5.9. ab 13 Uhr. (mehr …)

Neue Kunst in alten Mauern

Donnerstag, 28. Mai 2009

Der Mainfranke hat sich mittlerweile daran gewöhnt, dass ehemalige Speicherhallen in neuem Licht als Ausstellungsräume erstrahlen – der Würzburger Kulturspeicher zeigt diesen Wandel gar im Namen. Wenn man nun vom Kloster Wechterswinkel als frisch renoviertem Ausstellungsort spricht, dann deutet erst einmal nichts darauf hin, dass auch in dessen Mauern jahrzehntelang gespeichert wurde – Getreide nämlich, und das schon seit dem 17. Jahrhundert. (mehr …)

Das Röcheln der Mona Lisa

Mittwoch, 6. Mai 2009

Furios eröffnete Michael Lentz am 5. Mai die Woche der Lautpoesie in der Würzburger Werkstattbühne. In einer außergewöhnlich perfekten Kombination aus literaturhistorischem Vortrag und Darbietung eigener lautpoetischer Texte steckte der in Berlin lebende und in Leipzig lehrende Schriftsteller, Lautpoet, Literaturwissenschaftler und Musiker den historischen und ästhetischen Rahmen der Lautpoesie als »ein Genre der akustischen Kunst im intermedialen Grenzbereich von Poesie und Musik« ab. (mehr …)

Früherer Düster-Wave-Jüngling liest in Klagenfurt

Montag, 23. Juni 2008

Martin von Arndt am kommenden Wochenende beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb

In Würzburg betrieb er um 1990 herum mit dem heutigen BR-Radiomann Ansgar Nöth die gothisch angewehte Gruppe »Printed at Bismarck’s Death«. Der Bandname entstammte einem Buch-Impressum und signalisierte: von Arndt hat’s mit Büchern. (mehr …)

Lesung: Oliver Uschmann

Freitag, 23. Mai 2008

Kulturhaus Cairo Würzburg, Freitag, 16. Mai 2008

Das Hohenloher Land, genauer ein Ortsteil von Schrozberg, ist der Schauplatz der »Wandelgermanen«, des aktuellen Romans von Oliver Uschmann. Im Würzburger »Cairo« kam der gebürtige und leidenschaftliche Ruhrpott-Bewohner dem Ort des Geschehens so nahe wie noch nie bei einer Lesung. (mehr …)